ARCHE Evangelisches Kinder- und Jugendhilfezentrum  der Sankt Jakobsgemeinde Köthen
Unser Heimrat Um unseren Kindern und Jugendlichen ein Mitspracherecht einzuräumen und sie am offiziellen Leben in unserer ARCHE zu beteiligen, gibt es bei uns verschiedene Mitwirkungsgremien. Ein - und das ist sicherlich das wichtigste – Gremium, ist der Heimrat. Unser Heimrat arbeitet schon seit vielen Jahren, um die Rechte unserer Bewohner zu vertreten, aber auch um Neues auf den Weg zu bringen oder Unschönes zu tadeln und zu verurteilen. Jeder Wohnbereich wählt dazu zwei Gruppensprecher, die dann in den Heimrat delegiert werden. Einmal pro Woche trifft sich der Heimrat mit dem Heimleiter, um aktuelle Problem oder Bedürfnisse zu besprechen. Dies ist ein gegenseitiges, offenes Ansprechen von Dingen, die zuvor meist in den Gruppenversammlungen besprochen wurden. Auch an der Entwicklung von neuen Konzepten und Vereinbarungen beteiligt sich unser Heimrat, wie zum Beispiel am Sexualpädagogischen Konzept Beteiligungsverfahren in der ARCHE Umweltpädagogischen Konzept Der Heimrat ist ein außerordentlich wichtiges Instrument zur Wahrung der Rechte aber auch zum Verweis auf Pflichten unserer Kinder und Jugendlichen.
· · ·
Der Heimrat hat die Aufgabe die Gruppen zu vertreten. Im Heimrat besprechen wir die Probleme der Gruppen und wichtige Termine. Der Heimleiter, Dr. Dreffke, ist beim Heimrat immer stets dabei, er löst die meisten Probleme mit uns. Wenn wichtige Termine vor der Türe stehen, sollen wir es den anderen sagen. Der Heimrat trifft sich jeden Montag um 15.30 Uhr. Zuletzt arbeiteten wir am Umweltpädagogischen Konzept unserer Arche mit. Wir besprachen, wie wir selbst etwas tun können, um unsere Umwelt und die Natur zu schützen.
Neues vom Heimrat

Wir reden mit