arche012045.jpg arche012044.jpg arche012043.jpg arche012042.jpg arche012041.jpg arche012040.jpg arche012039.jpg arche012038.jpg arche012037.jpg arche012036.jpg arche012035.jpg arche012034.jpg arche012033.jpg arche012032.jpg arche012031.jpg arche012030.jpg arche012028.jpg arche012027.jpg arche012026.jpg arche012025.jpg arche012024.jpg arche012023.jpg arche012022.jpg
Umweltkonzept
arche002035.jpg arche002023.jpg arche002026.jpg arche012017.jpg arche002035.jpg arche002026.jpg arche002026.jpg arche002026.jpg arche002026.jpg arche002026.jpg arche002025.jpg arche012009.jpg arche002023.jpg arche002022.jpg arche012005.jpg

Unser Kinder- und Jugendhilfezentrum wird von der evangelischen Kirchengemeinde

St. Jakob in Köthen getragen.

Diese Trägerschaft verpflichtet uns alle, Verantwortung für das Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu tragen, und für eine Erziehung und Bildung im Rahmen eines christlichen Menschenbildes unter besonderer Einhaltung der 10 Gebote, als verpflichtende rechtlich- moralische Grundlage zu sorgen.

Diesem umweltpädagogischen Konzept liegt der Gedanke der Bewahrung der Schöpfung zu Grunde

Für uns in der ARCHE stellt sich die Frage, nach den Möglichkeiten, Bedingungen und Bereichen, aktiv die Umwelt zu schonen und die Schöpfung nachhaltig zu bewahren.

Die Versorgung in der Gruppe- Einnahme von Frühstück und Abendessen, Festlegung des Küchendienstes, gemeinsames Einkaufen

Unter diesen Gesichtspunkten werden Regeln aufgestellt, die in der Gruppe beachtet werden:

 Persönliche Hygiene, Reinigung der Küche/ der Kinderzimmer

 Die Beseitigung von Abfällen, Trennen des Hausmülls

Die Beachtung und Einhaltung der Hausordnung

  • Wir vermeiden Müll
  • Wir verwenden keine Plastiktüten, nutzen Alternativen
  • Wir legen kurze Wegstrecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück, Vorbildwirkung der Erwachsenen
  • Nicht so viel und schnell Dinge wegwerfen (Wiederverwenden bzw. Reparieren)
  • Reduzierung von (Alu)verpackungsmüll, z.B. Tetrapacks durch Pfandsystem ersetzen
  • Reduzierung des Papierverbrauchs in Verwaltung, Schulbedarf und täglichem Gebrauch
  • Sorgsamer Umgang mit allen Ressourcen (Wasser, Energie etc.)
Heizgewohnheiten:
  • vor dem Schlafengehen kurz Lüften und die Heizung herunterdrehen
  • vor dem Verlassen des Hauses, Schule, Ausgang, Urlaub Heizung herunterdrehen
  • stärkere Kontrollen durch die diensthabenden Erzieher
Stromnutzung      

Konzeption und Leistungsbeschreibung

  • Der nachhaltige Umgang mit der Natur und das Bemühen um die Bewahrung der Schöpfung werden als wichtige Grundsätze in der Konzeption und der Leistungsbeschreibung verankert
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ARCHE haben diesbezüglich eine Vorbildwirkung und handeln entsprechend dieses Konzepts
  • Bereits bei der Einstellung von Mitarbeitern wird auf das besondere Umweltbewusstsein hingewiesen und zum verbindlichen Arbeitsgegenstand erklärt
  • In allen Regelwerken der ARCHE (Hausordnung, Tagesablauf, Gruppenregeln etc.) ist die Umweltthematik verankert
  • Regelmäßig werden Projekte und andere Aktivitäten mit unseren Kindern und Jugendlichen zum Umweltschutz und zur Bewahrung der Schöpfung geplant und durchgeführt

 Führung und Leitung des Kinder- und Jugendhilfezentrums

  • Berücksichtigung bei der Vergabe von Aufträgen
  • Berücksichtigung bei der Auswahl der Lieferanten von Konsumgütern und Verbrauchsmaterialien
  • Bezug von umweltfreundlichen Haushaltschemikalien
  • Prüfung der Energieanbieter in Bezug auf die Bedeutung für den Umweltschutz
  • Energieeffizienz bei der Neuanschaffung von Haushaltsgeräten beachten